Die Teasedancecrew

Wir lieben es mit unserer School of Burlesque eine sehr weiblich akzentuierten Bewegungsform an unsere Teilnehmerinnen weiter zu geben. Es gibt keine bessere Gelegenheit die Weiblichkeit zu feiern!

Die Teasedance Crew stellt sich vor

Sonja

im Hauptberuf ist sie eCommerce Projektmanagerin und seit 2009 ausgebildete Dance`n Strip-Trainerin. Ihre Erfahrung als Tanztrainerin hat sie über viele Jahre in zahlreichen Sportkursformaten gesammelt. Mit den Kursen, Workshops und Junggesellinnenabschieden der School of Burlesque möchte sie weibliches Gemeinschaftsgefühl fördern und euch mit einem glücklichen Lächeln aus ihren Kursen entlassen. Für dieses magische Gefühl lebt sie: Wenn alles zusammenpasst – der Beat, die Bewegungen und damit diese subtile Unbesiegbarkeit wirklicher Girl Power. Seit 2017 ist sie glückliche Mama eines kleinen Sohnes und lebt in Hamburg.

Alina

ist ausgebildete Tänzerin und Model. Sie hat die Musik im Blut und unterrichtet neben Teasdance und Burlesque bei uns unter anderem auch Salsa und Bachata. Als Absolventin der Lola Rogge Schule ist sie unsere Meisterin der Choreografie. Mit ihrem unverwechselbar verführerischen Stil-Mix und ihrer umwerfend nahbaren und witzigen Art habt ihr garantiert viel Spaß mit ihr!

Marlies

ist unsere Hobbyfotografin. Während des Tanzens und in kleinen Foto- und Sektpausen knippst sie – bei unseren Junggesellinnenabschieden – schöne Erinnerungsbilder von den Teilnehmerinnen. Die schönsten Fotos sind im Paketpreis enthalten und werden den Teilnehmerinnen nach dem Workshoptermin zur Verfügung gestellt. Ganz neu in dieser Saison stellen wir euch für Gruppenbilder gerne unsere Fotobox-Accessoires passend für Junggesellinnenabschiede zur Verfügung. Als helfende Hand kümmert sich Marlies während der Workshops um den reibungslosen Ablauf eures Junggesellinnen Teasedance Workshops. Als gebürtige Hamburgerin Hat sie die besten Tipps für eure Abendgestaltung.

Sönke

ist unser technischer Berater und unterstützt uns bei der Optimierung unserer Web-Präsenz. Als wahrer Gentleman ist er bei den Workshops und Kursen selbstverständlich nicht vor Ort, damit die Mädels bei ihrer „Girls Night Out“ ungestört und unter sich sind.